Triangulation: Cross Trade mit Binäroptionen

Wahrscheinlich haben Sie bereits von Arbitrage gehört. Dabei können Devisenhändler Profit gewinnen, wenn sie unterschiedliche Wechselkurse einer bestimmten Währung handeln. Sie wissen es auch bestimmt, dass solcher Handel ziemlich unerreichbar für kleine Einzelhändler ist.

Ein ähnliches Prinzip wird jedoch von Forex-Händlern benutzt. Die handeln unterschiedliche Währungspaare zusammen – dafür stehen die sogenannten „Kreuze“ (crosses).
Zum Beispiel, falls man EURUSD und USDJPY handelt, das “Kreuz” würde ein Handel mit EURJPY-Paar, denn dieser Handel kreuzt die zwei Paare. So eine Technik kann auch beim Binärhandel benutzt werden, dadurch würde der Verlust bei verlorenen (out-of-the-money) Handeln verringert und man kann daher seine Anlage hedgen und die Exposition minimieren.
Allerdings erfordet die Methode gewissere Handelserfahrungen. Außerdem ist es nötig, dass der Händler mehrfache Märkte gut kennt. Deswegen ist diese Technik nicht ganz empfehlenswert, falls man ein Anfänger oder Gelegenheitshändler ist.

Währungskreuze und binäre Optionen

Um die Idee besser zu verstehen, nehmen Sie die Binäroptionen als eine Wette mit fester Rendite. Das heißt, Sie wissen wie hoch die Anlage ist und damit wissen Sie es auch, wie hoch der Gewinn sein kann. Es gibt zwei Möglichkeiten – entweder sie gewinnen oder sie verlieren.

Doch bei Währungskreuzen ist die Situation etwas komplizierter. Für jedes Währungspaar gibt es zwei Variablen. Der Wert einer Währung ist nicht ziemlich stabil, es gibt Schwankungen. Aber wenn es um die ganze Reihe Währungen geht, die Werte sind nicht abhängig miteinander.

Der Wert einer Währung hängt lediglich von der Wirtschaft des entsprechenden Landes ab. Dennoch wirken die Schwankungen auf die Währungspaare, und hier gibt es zwei Paare mit einer der Währungen gemeinsam. Dank dem Arbitrage-Effekt gleichen sich diese Werte aus. Besser gesagt, es geschieht nur selten, dass der Wert der zwei Paare nicht im Gleichklang ist.

Ein praktisches Beispiel: das EURUSD-Paar

Falls die Europäische Zentralbank die Zinsen erhöhen soll (das wäre zum Beispiel unsere Erwartung), dann wird der Wert von EUR wahrscheinlich steigern. Der Wert des ganzen EURUSD-Paars wird auch höher. Die Wirkung auf das zweite Paar ist analogisch, das gilt zum Beispiel für EURJPY. Aber die Neuigkeiten rund um die EZB können keinen Wert von Dollar oder Yen beeinflussen, daher bleibt der Wert von USDJPY (zum Beispiel) der gleiche wie vorher. Wir empfehlen Binäre Optionen bei anyoption oder BDSwiss zu handeln. Hier gehts zum Anbieter.

Wie genau erfolgt Cross-Trade mit binären Optionen?

Normalerweise, wenn man erwartet den Wert von EUR zu steigern, kauft man Anrufoptionen (Calls) in Form von EUR-Paaren. Dann kann man nur hoffen, dass alles gut klappt. Aber wenn es um Cross-Handel geht, der Wechselkurs zwischen EUR, USD und beispielsweise Yen ist stabil. Und hier kommt die komplizierte Sache. Falls EUR den Wert relativ im Vergleich zu USD nicht erhöht, muss es tatsächlich bedeuten, dass beide Währungen, USD und EUR, stärker geworden sind. Bitte bemerken Sie dabei, dass man die relativen Werte der Währungen bewertet.

Es ist nicht möglich eine Wette gegen dieses Paar zu hedgen, die Auszahlung wäre weniger als der Gewinn. Daher kommt ein Cross-Handel besonders nützlich, wenn man alles in allem ziemlich riskant handelt.

Um mit dem Beispiel zu bleiben: Sie verfolgen das EURUSD-Paar und erkennen, dass der Wert steigern wird. Dann kommt es zur Triangulation mit einer Drittwährung, zum Beispiel Yen. Das heißt, man kauft eine Call-Option mit EUR und eine Call-Option mit USD. Sie sollen nun drei Optionen haben – EURUSD, EUR und USD. Wichtig ist, dass alle Optionen von den gleichen Verfallszeit sind. Es ist auch besser die Optionen zusammen zu kaufen.

Dann geht es weiter: Falls EUR steigert, EURJPY und EURUSD sind am Ende in-the-money. Falls USD steigert, dann EURJPY und USDJPY verfallen in-the-money. Beachten Sie jedoch, dass es nur ein System ist und man soll nicht erwarten, dass es bei jedem Versuch perfekt klappt oder dass es für immer funktionieren wird. Sonst würde es jeder so tun und wir würden in einer Schleife des unendlich Geld leben. Also, ein Verlust ist auch möglich: Falls Yen steigert, dann macht nur das EURUSD-Paar einen Profit und das lässt Sie mit zwei verlorenen Optionen.

Denken Sie daran, dass “steigern”, wenn es um Währungen kommt, ein relativer Wert ist. Zum Beispiel für das EURUSD-Paar, “steigern” bedeutet, dass Euro stärker relativ in Zusammenhang mit Dollar wird. Das ist das Gleiche, wie die Aussage der Dollar schwächer im Vergleich zu Euro wurde. Folglich gilt die Technik auf die analogische Weise, nur in umgekehrter Richtung, wenn Sie erwarten, dass eine Währung “unten” zu gehen: Auch in diesem Fal kann man mit einer dritten Währungspaar triangulieren. Mehr Infos zu digitalen Optionen auf binaereoptionen24.info.